Autorenklischee #5: Hunde

© Kaz/pixabay

 

Schriftsteller lieben nicht nur Katzen, sondern auch Hunde. Erstaunlich viele Autoren leben mit einem vierbeinigen Begleiter, wie es mir scheint. Prominente Beispiele sind etwa Günter Grass und seine Hündin Kara oder Thomas Mann und sein Rüde Bauschan . Auch Charlotte Link,  Ernst Jandl, John Steinbeck, Truman Capote, Martin Walser oder Juli Zeh waren oder sind bekennende Hundefreunde.  „Autorenklischee #5: Hunde“ weiterlesen

Autorenklischee #4: Alkohol

© gersonmartinez16/pixabay

Ernest Hemingway, Dorothy Parker, Graham Greene, Evelyn Waugh , Günter Bruno Fuchs, Benedikt Jerofejew, Flann O’Brien, James Joyce , Theodor Fontane, Irmgard Keun, Ingeborg Bachmann, Françoise Sagan, Marguerite Duras, Stephen King, Charles Bukowski – nur einige Namen, die nicht nur für ihre schriftstellerische Leistung, sondern auch für ihre mehr oder weniger  intensive Beziehung zum Alkohol bekannt sind.
Nicht alle schafften den Absprung, nicht alle thematisierten ihre Sucht öffentlich. Aber alle nähren einen nicht sterben wollenden Mythos: Alkohol und Schriftstellerei, das gehört einfach zusammen. „Autorenklischee #4: Alkohol“ weiterlesen